Herabschauender Hund (Adho Mukha Svanasana)

Herabschauender Hund | CALYANA Yoga-Lexikon

Herabschauender Hund (Adho Mukha Svanasana)

Der herabschauende Hund ist die Gegenübung zum heraufschauenden Hund.

Die Asana ist effektiv gegen Rückenschmerzen und stärkt Arme und Handgelenke. Durch Dehnung von Beinen bis Rücken wirkt sie gut gegen Verspannungen und Kopfschmerzen.

Tipps zur korrekten Ausführung:

Beginne mit einer Position, in der du die Hände direkt unter die Schulter und die Knie direkt unter die Hüfte stellst. Spreize die Finger, drücke sie in die Matte und atme aus, während du langsam die Knie von der Matte hebst. Die Hüfte wandert nach oben und der Po bewegt sich nach hinten.

Drücke dich leicht mit den Händen und Fingern weg, damit sich deine Fersen Richtung Matte senken können. Achte in dieser Position darauf, dass die Ohren und die Oberarme auf gleicher Höhe sind. Dabei baust du die richtige Körperspannung auf. Halte diese Position für 1 – 3 Minuten. Atme ruhig aus, um die Übung zu verlassen.