Die stehende Vorwärtsbeuge (Uttanasana)

Die stehende Vorwärtsbeuge (Uttanasana)

Die stehende Vorwärtsbeuge (Uttanasana)

Die stehende Vorwärtsbeuge Uttanasana dehnt die hinteren Oberschenkel und entspannt den Rücken und die Schultern. Flexibilität in der Wirbelsäule und frisches Blut im Kopf fördern Deine Ausgeglichenheit und Dein Wohlbefinden.

Beginne in der Berghaltung (Tadasana), nimm einen stabilen Stand ein und bewege dann mit der Ausatmung deinen Oberkörper nach vorne, deine Hände in Richtung Boden. Versuche, deinen Oberkörper lang werden zu lassen, entspanne den Rücken und nutze die Schwerkraft. Schultern und Nacken sind entspannt. Vor allem zu Beginn Deiner Yogapraxis, zu Beginn der Stunden und wenn es dir nicht möglich ist, die Beine zu strecken, gehe unbedingt in die Knie und forciere keine übermässige Dehnung. Konzentriere dich auf die Vorbeuge in der Hüfte.

Um dich zusätzlich zu lockern, kannst du während der Vorbeuge den Oberkörper hin und her bewegen. Bleibe ca. 30 Sekunden in Uttanasana und versuche, Dich mit jeder Ausatmung bewusst noch weiter zu lösen und weiter in die Vorbeuge zu kommen. Anschliessend kommst du mit geradem Rücken wieder zurück in Tadasana.